Cramp Shad
Mit seinen 4,5 Inch (knapp über 11 cm) und der schlanken Körperform bietet der Cramp Shad nicht nur für Schwarzbarsche den idealen Snack, sondern weiß auch Barsch und Zander zu verführen.  Anders als herkömmliche Gummifische kombiniert der Cramp Shad einen kleinen V-Tail mit einem extrem hochfrequent laufenden Paddle Tail, durch diese Kombination erreicht er ein äußerst natürliches und subtiles Laufverhalten, welches dem Seitenlinienorgan des Räubers täuschend echt ein kleines Beutefischchen vorgaukelt. Neben herkömmlichem "Jiggen" spielt der Cramp Shad seine Reize auch beim langsamen Einholen aus, dafür kann er an einem leichten Jig Head (Größe 1-1/0), weightless oder an einem weighted Offset-Haken (Größe 3/0-4/0) geriggt werden.

Inhalt: 5 stk. (2,80 €* / 1 stk.)

13,99 €*
Cramp Shad FAT
Der Cramp Shad Fat basiert auf seinem schlankeren Bruder und übernimmt dessen Länge und den kombinierten Teller-/V-Tail. An dieser Stelle hören die Gemeinsamkeiten jedoch auch schon auf.  Der „Fat“ hat einen wesentlich breiteren und leicht abgeflachten Körper sowie einen anderen Salzgehalt, dadurch entsteht eine komplett andere Gewichtsverteilung, und der Cramp Shad Fat kann am Weightless Offset (z. B. Beast 4/0) wie ein Tiny Klash im Deadwalk oder Glide Mode geführt werden. Das ist eine Bewegung, die die Fische in eurem Gewässer von einem Softbait garantiert noch nicht gesehen haben! 
Wenn man den Bait „upside down“ riggt, also mit dem Bauch nach oben, hat er schon beim Steady Retrieve einen weiten S-förmigen Lauf, der an einen klassischen Glide Bait erinnert. Durch die kopflastige Gewichtsverteilung der Gummimischung reagiert der Bait extrem sensibel auf Führung mit der Rolle oder Rutenspitze und lässt sich so individuell animieren.

Inhalt: 4 stk. (3,50 €* / 1 stk.)

13,99 €*
Fink Craw
Eigentlich für Schwarzbarsche entwickelt, stellt der DRT Fink durchaus einen ordentlichen Happen dar.Doch viele gerade der großen Barsche und Zander haben sich auch bei uns auf Flusskrebse als Proteinreiche Nahrung eingeschossen, dieser Beute sieht der Fink in der Bewegung am Boden täuschend Ähnlich. Natürlich kann der Fink wie auch kleinere Krebse an diversen Rigs gefischt werden, jedoch entfaltet er unserer Meinung nach die beste Wirkung, wenn er am Rubberjig oder auch einfach Texas Rigged langsam über den Gewässergrund geschliffen wird, dabei bewegen sich die kleinen Beinchen täuschend echt und der Fink sieht aus wie ein ahnungsloser Krebs, der sich verführerisch über den Grund bewegt. Der Fink ist definitiv kein „Finesse“-Bait und wird auch zuverlässig die kleinen Barsche aussortieren, Kapitale 40up haben aber mit dieser Beutegrösse keinerlei Probleme, im Gegenteil, durch die Silhouette fällt der Fink nicht nur auf, sondern bietet dem Raubfisch auch eine vermeintlich extrem lohnende Proteinquelle.

Inhalt: 5 stk. (3,00 €* / 1 stk.)

14,99 €*
VTS 5
Der VTS 5 ist viel mehr als nur der kleine Bruder des VTS 7.  Im Vergleich zur 7“ Variante ist der Kopf des VTS 5 leicht abgeflacht und der Körper runder, dadurch lässt er sich perfekt an einem kleinen Jigkopf mit leichtem Wackeln der Rute einkurbeln und täuscht so verführerisch ein ahnungsloses Beutefischchen vor. Durch etwas härtere Schläge in die Rute bricht der VTS 5 dann "panisch" zu den Seiten aus und verleitet so den zögerlichen Fisch oft doch noch zum Anbiss. Wie sein großer Verwandter lässt sich auch der VTS 5 hervorragend als reiner Softjerk führen, dabei kann er entweder weedless am Offset Haken geriggt werden (ca. 3/0), oder mit Unterstützung einer kleinen Baitholder Spirale nose-hooked, wodurch der Köder einen noch schöneren Lauf bekommt. Eine Waffe für Barsch, Bass und Zander, aber Vorsicht, auch Hechte können diesem Köder oft nicht widerstehen, gerade wenn sie sich auf kleine Brutfische eingeschossen haben.

Inhalt: 5 stk. (2,80 €* / 1 stk.)

13,99 €*
VTS 7 SALT IN
Der VTS 7 wurde ursprünglich nicht als Softjerk entwickelt, sondern als V-Tail Swimbait, der beim mittelschnellen bis schnellen Einholen sich wie ein fliehendes Fischchen durch das Wasser schlängelt.  Kombiniert man diese Fluchtbewegung nun mit Pausen (stop-and-go), kann auch der trägste Fisch nicht widerstehen. Auch wenn der Entwickler Tomoya Shirakawa ihn nicht als Fluke entworfen hat, lässt sich der VTS 7 dennoch hervorragend als Softjerk fischen, entweder am 7/0 Offset-Haken oder nose-hooked mit Hook-Keeper lässt er sich so weedless durch dichte Krautfelder jerken und ist damit prädestiniert für die Angelei im Sommer in flachen Gewässern. Damit sind die Einsatzmöglichkeiten dieses Baits jedoch noch lange nicht erschöpft! Unser Field Staff setzt den VTS 7 z.B auch extrem erfolgreich auf Zander in flachen Gewässern ein, dabei wird der Bait mit einem leichten Nail Sinker versehen und nose-hooked direkt über den Grund gezupft angeboten.  Der klassische Jigkopf funktioniert natürlich auch

Inhalt: 5 stk. (3,00 €* / 1 stk.)

14,99 €*